Reviewed by:
Rating:
5
On 26.10.2020
Last modified:26.10.2020

Summary:

So entgeht Ihnen garantiert kein kostenfreies Bonusangebot mehr. Wetten, mГssen Sie nur.

Wie Geht Backgammon

Es wäre jedoch verfehlt, diese altorientalischen Brettspiele, wie etwa das ägyptische Senet als frühe Formen des Backgammon zu bezeichnen, oder gar. Für jeden Würfel darf der Spieler einen Stein um die gewürfelte Augenzahl in seiner Zugrichtung bewegen. Würfelt ein Spieler einen Pasch, also zweimal die gleiche Zahl, darf er die gewürfelte Zahl gleich viermal ziehen. Wirft also ein Spieler zweimal die 5, darf er viermal um je 5 Felder vorrücken. In diesem Artikel lernst du, wie Backgammon funktioniert. Inhaltsverzeichnis:[ AusblendenEinblenden ]. Spielziel; Spielfläche; Spielregeln; Taktik.

Backgammon

Tavli (griechisch Τάβλι, türkisch tavla) ist ein Brettspiel für zwei Spieler, das mit Backgammon verwandt und in Griechenland, der Türkei und benachbarten. In diesem Artikel lernst du, wie Backgammon funktioniert. Inhaltsverzeichnis:[ AusblendenEinblenden ]. Spielziel; Spielfläche; Spielregeln; Taktik. Backgammon rules in German. Andernfalls wird er der neue Eigentümer des Würfels, und das Spiel geht weiter zum zweimaligen Wertes der vorherigen.

Wie Geht Backgammon Backgammon um echtes Geld Video

Backgammon

Das Ziel von Backgammon Ziel diese Spieles besteht darin, seine Steine (schwarz oder weiß) in das eigene Heimfeld zu bringen und sie dann von dort abzuwürfeln (rauszunehmen). Laufrichtung beachten, da man nie in die andere Richtung Backgammon hat der Spieler gewonnen, der am schnellsten seine Spielsteine aus seinem Heimfeld herausgewüfelt hat. Dabei geht es um insgesamt 15 Steine, was je nach Glück oder Pech auch einmal länger dauern kann. In der Regel ist ein Spiel aber in 15 Minuten herum. Im Rahmen einer Anleitung gibt es natürlich mehrere Dinge, die Sie beachten sollten und natürlich auch verschiedene Kniffe, mit denen Sie den Glückseffekt wenigstens etwas verringern können. Transparente Präzisionswürfel aus Celluloseacetat mit abgerundeten Kanten (ball cornered) Backgammon ist eines der ältesten Brettspiele der Welt. Es handelt sich um eine Mischung aus Strategie- und Glücksspiel. Dabei gewinnt jener Spieler, der als Erster alle eigenen Steine aus dem Spielfeld abtragen kann. vfr-race.com Backgammon Computer - Die preiswertesten Backgammon Computer im Überblick Auf welche Punkte Sie bei der Wahl Ihres Backgammon Computer Aufmerksamkeit richten sollten. Backgammon hat der Spieler gewonnen, der am schnellsten seine Spielsteine aus seinem Heimfeld herausgewüfelt hat. Die Startposition bei Backgammon. Es gibt sehr viel verschiedene Arten von Backgammon und eben so viele Startpositionen. Die gebräuchlichste Version - so wie es auch auf internationalen Turnieren gespielt wird, ist unten abgebildet. Wie auf dem unteren Bild zu sehen ist, bewegt der weiße Spieler seine Steine gegen den Uhrzeigersinn und der schwarze Spieler seine Steine im Uhrzeigersinn. Wenn ein Spieler alle seine Steine in seinem Home versammelt hat, darf er die Steine ganz ins Aus herauswürfeln. Wer zuerst alle seine Steine herauswürfelt, hat gewonnen. Nirgendwo in der westlichen Welt wurde schon so früh und so intensiv Backgammon gespielt wie in England. Laut mündlichen Überlieferungen erließ Richard Löwenherz ob der Spielleidenschaft seiner Soldaten eine Verordnung, dass niemand, der von geringerem Stand als ein Ritter war, um Geld würfeln durfte. [1]. Backgammon ist ein sehr beliebtes Brettspiel, und die Regeln sind nicht schwer zu erlernen. Mit unserer Spieleanleitung werden Sie zwar nicht gleich ein Profi, aber Sie werden sicher Spaß an dem Spiel finden.
Wie Geht Backgammon Für jeden Würfel darf der Spieler einen Stein um die gewürfelte Augenzahl in seiner Zugrichtung bewegen. Würfelt ein Spieler einen Pasch, also zweimal die gleiche Zahl, darf er die gewürfelte Zahl gleich viermal ziehen. Wirft also ein Spieler zweimal die 5, darf er viermal um je 5 Felder vorrücken. vfr-race.com › Haushalt & Wohnen. Spielanleitung/Spielregeln Backgammon (Anleitung/Regel/Regeln), BrettspielNetz. Und hier geht es wieder zur Backgammon-Seite auf vfr-race.com Es gibt verschiedene Arten von Backgammon, wir erklären hier die gebräuchlichste. Version, so wie sie auch an allen internationalen Turnieren gespielt wird. Die. Backgammon kaufen. Dein Browser versteht keine iframes. We recommend that you upgrade to one of the following browsers:. Viele Spiele um Geld haben einen gewissen Reiz, wenn es darum geht bei Turnieren um ein Preisgeld zu spielen. Um einen Stein einzuspielen, setzt man ihn entsprechend der gewürfelten Augenzahl auf eine freie Spitze im gegnerischen Heimfeld. Gewinnt er, so wird er neuer Mann in der Box, verliert er, so bleibt die Reihenfolge unverändert — der Spieler, der das Spiel als Kapitän begonnen hat, befindet sich schon an der letzten Stelle. Neuer Kommentar Ihr Name. Wenn dieser Spieler nun im weiteren Verlauf des Spieles zu der Meinung gelangt, dass er das Spiel gewinnen wird, Wettbüros öffnen Wieder er Novoline Spiele dem Gegner den Dopplerwürfel anbieten. Bezüglich des Verdoppelns siehe auch Kontra. Solche enormen Summen sind für viele Spieler ein Anreiz und Grund dazu das Backgammon Spiel zu lernen und den Versuch dieses zu meistern. Der Rest Gardenscapes Online Zuges verfällt. Strategisch hat Backgammon allerdings mehr zu bieten. Beispiel: Wenn der Spieler nur noch Steine auf 5 und 3 stehen hat, aber eine 6 und Keno 50 5 würfelt, nimmt er für die 6 einen 5er-Stein heraus und für die 5 ebenfalls. Und hier Rätsel App es wieder zur Backgammon-Seite auf BrettspielNetz. Pfeile in vorheriger Grafik. Challenge accepted accepted your challenge!
Wie Geht Backgammon

Akzeptiert der Gegner aber das Angebot, so erhält er den Dopplerwürfel mit der nach oben liegenden Zahl 2 als Hinweis darauf, dass das Ergebnis des Spiels verdoppelt wird.

Wenn dieser Spieler nun im weiteren Verlauf des Spieles zu der Meinung gelangt, dass er das Spiel gewinnen wird, kann er seinerseits dem Gegner den Dopplerwürfel anbieten.

Verdoppeln darf der Spieler, in dessen Besitz sich der Dopplerwürfel befindet, und zwar vor dem eigentlichen Würfelwurf mit den beiden Sechser-Würfeln.

Erst wenn der Gegner angenommen hat, darf dieser Wurf erfolgen. Wenn noch nicht verdoppelt wurde, steht beiden Spielern die Möglichkeit offen, dem Gegner ein Doppel anzubieten.

Wenn eine Verdopplung abgelehnt wird oder das Spiel durch Abtragen aller Steine endet, zählt es mit dem bis dahin erreichten Wert des Dopplerwürfels, wobei die abgelehnte Verdopplung nicht zählt.

Der Wert wird im Fall eines Gammons oder Backgammons mit zwei bzw. Selbst Verdopplungen bis 16 sind selten.

In einem Match bis zu einer bestimmten Anzahl von Punkten meist eine ungerade Zahl ist ab einem bestimmten Wert weiteres Verdoppeln sinnlos, weil dann der Spieler, der dieses Spiel gewinnt, auch das ganze Match gewinnt, egal wie oft noch weiter verdoppelt wird.

Der Dopplerwürfel wird vor allem eingesetzt, um Spiele, deren Ausgang vorhersehbar ist, schneller zum Abschluss zu bringen.

Erfahrene Spieler können anhand der Spielstellung besser erkennen, ob sie das Risiko einer Verdopplung eingehen können oder ob sie bei einer Verdopplung durch den Gegner besser aufgeben.

Die Entscheidung hängt bei einem Match auch vom Punktestand ab. Der Spieler im Rückstand wird aggressiver verdoppeln und annehmen, während der Führende eher vorsichtig spielen wird.

Als Faustregel gilt: Wenn man noch mehr als ca. Wenn der Spieler, der sich im Vorteil befindet, eine gute Chance hat, ein Gammon oder gar Backgammon zu gewinnen, kann es vorteilhaft sein, nicht zu verdoppeln, um einen höheren Gewinn zu erzielen.

Würde man in einer solchen Situation nämlich verdoppeln, so könnte der Gegner dies ablehnen, und man erhielte nur den einfachen Einsatz als Gewinn.

Bezüglich des Verdoppelns siehe auch Kontra. Backgammon-Turniere werden zumeist nach dem K. In den einzelnen Runden tragen jeweils zwei Spieler ein Match auf eine gewisse Punktezahl z.

Sieger des Matches ist der Spieler, der als erster die gegebene Punktezahl erreicht oder übertrifft. Die Punktedifferenz ist dabei unerheblich; es macht keinen Unterschied, ob ein Match mit z.

Der Sieger des Matchs erreicht die nächste Runde, der Verlierer scheidet aus oder spielt in einer Trostrunde Consolation weiter.

Die Frage, wie ein bestimmter Zug gesetzt werden soll, bzw. Bei Backgammon-Turnieren wird auch gewettet , die dabei vorherrschende Wettart ist die Calcutta-Auktion.

Präzisionswürfel verwendet. Die Crawford-Regel findet im Turnierspiel Anwendung. Steht ein Spieler einen Punkt vor dem Gewinn des Matchs wenn er etwa soeben 10 Punkte in einem Punkte-Match erreicht hat , so darf im darauffolgenden Spiel nicht gedoppelt werden.

In den nachfolgenden Spielen kann der Dopplerwürfel aber wieder verwendet werden. Die Crawford-Regel ist im Turnierspiel allgemein üblich.

Der Spieler würfelt eine 5 und eine 2. Dann kann er mit der 5 den Stein auf Feld 4 herausnehmen und mit der 2 den Stein auf Feld 3 auf Feld 1 ziehen.

Wer zuerst alle 15 Steine aus seinem Homebereich herausnehmen konnte, hat das Backgammon-Spiel gewonnen. Bis zum absoluten Profi ist es ein weiter Weg.

Mit ein paar kleinen Tipps werden Sie aber schnell erfolgreicher:. Warten Sie mit den beiden Steinen im gegenerischen Home-Bereich nicht auf die Gelegenheit, den Gegner am Ende vielleicht noch zu treffen.

Anfänger warten mit der Flucht ins eigene Gebiet oft zu lange und werden dann im gegnerischen Bereich eingeschlossen - ohne Chance auf Entkommen.

Wenn ein Spieler zum Beispiel 4 und 6 würfelt, darf er einen Stein auf Spitze 4 oder 6 des Gegners einspielen, sofern diese nicht von mindestens zwei gegnerischen Steinen besetzt ist.

Wenn keine der Spitzen frei ist, verfällt dieser Zug. Wenn ein Spieler nur einen Teil der Steine aus der Bar einspielen kann, muss er so viele Steine wie möglich einspielen.

Der Rest seines Zuges verfällt. Nachdem er alle Steine eingespielt hat, muss er mit der eventuell verbliebenen zweiten Augenzahl normal spielen.

Sobald ein Spieler alle 15 Steine in seinem Heimfeld versammelt hat, darf er anfangen, sie abzutragen. Dafür entfernt er einen Stein von einer Spitze, deren Nummer mit der gewürfelten Augenzahl übereinstimmt.

Befindet sich auf dieser Spitze kein Stein, so muss in einem legalen Zug ein Stein von einer höheren Spitze weiter nach vorne gespielt werden.

Falls sich auch auf den höheren Spitzen keine Steine befinden, kann der Spieler einen Stein von der letzten Spitze abtragen, auf der noch Steine sind.

Diese Korrektur darf aber nur dann erfolgen, wenn er selbst noch nicht gewürfelt hat. Den gegnerischen Stein schlagen oder "einen Hit machen": Ein Spieler kann einen Stein des Gegners schlagen, wenn er beim Ziehen auf einem Punkt landet oder einen Zwischenstop einlegt , wo nur ein einzelner Stein des Gegners steht.

Der Spieler, dem dieser Stein gehört muss den Stein auf die Bar stellem und wieder ganz von vorne beginnen. Den Stein wieder ins Spiel bringen: Der Spieler, der einen oder mehrere Steine auf der Bar stehen hat, muss diese erst wieder ins Spiel bringen, bevor er mit den anderen Steinen weiterziehen darf.

Dabei muss Der Stein immer vom Heimfeld des Gegners aus eingesetzt werden. Beispiel: wenn nur der 3er und 4er Punkt im Heimfeld des Gegners leer sind, und am 5er Punkt der Gegner einen Stein hat, kann der Spieler mit den Augenzahlen 3, 4 oder 5 wieder ins Spiel kommen.

Er besitzt die Zahlen , aber dazu später mehr. Beim ersten Wurf verwendet jeder Spieler lediglich einen Würfel. Die Partei mit der höheren Zahl beginnt.

Er darf seine Steine um die Augenzahl beider Würfel vorrücken. Nach der Eröffnung würfeln beide Seiten abwechselnd mit beiden Würfeln.

Jeder Spieler bewegt seine Steine entsprechend der Würfelzahlen. Aufgepasst: Die beiden Würfel werden einzeln gesetzt!

Beide Zahlen können mit demselben Stein gezogen werden. Der Spieler entscheidet mit welcher Augenzahl er zuerst setzt, sofern es sich um einen gültigen Zug handelt.

Pfeile in vorheriger Grafik. Sie können nur auf offene Felder gesetzt werden. Befinden sich auf einem Feld zwei oder mehr gegnerische Steine, ist es besetzt.

Man kann es nicht nutzen. Würfelt man einen Pasch zwei gleiche Zahlen , so wird die gewürfelte Augenzahl doppelt gezogen.

Wenn du zum Beispiel zwei Fünfer würfelst, darfst du 4x5 ziehen. Wo Würfel im Spiel sind, gehört Glück dazu. Aber keine Sorge, bei Backgammon gewinnt über lange Sicht der bessere Taktiker.

Wird ein Stein auf ein Feld gezogen, das von einem einzelnen gegnerischen Stein besetzt ist, so wird dieser geschlagen.

Dies geschieht auch, wenn man auf diesem Feld nur einen Zwischenstopp macht, das heisst mit seinem Stein beide Augenzahlen setzen möchte. Geschlagene Steine werden in die Brettmitte auf die Bar gesetzt.

Der Besitzer dieses Steins darf erst mit anderen Steinen ziehen, wenn er zuvor alle Steine von der Bar zurück ins Spiel gewürfelt hat. Wer sich schlagen lässt, verliert bei Backgammon also wertvolle Zeit.

In der unten stehenden Grafik wurden soeben zwei schwarze Steine geschlagen und in die Bar gesetzt. Der schwarze Spieler muss nun in den folgenden Zügen all seine Spielsteine zurück aus der Bar ins Spiel bringen.

Dabei würfelt Schwarz wie bei einem normalen Zug, setzt aber seine Steine gemäss der Augenzahl in das Heimfeld des Gegners.

Hat der Spieler zum Beispiel eine 3 und eine 5 gewürfelt, so setzt er je einen Stein auf das Es wird also in der eigenen Spielrichtung abgezählt.

Kann kein Stein gesetzt werden, so verfällt der Wurf. Das wäre der Fall gewesen, wenn Schwarz zum Beispiel eine 1 und eine 2 gewürfelt hätte.

Bei Backgammon müssen Würfel glatt aufliegen. Wenn ein Würfel angekippt ist oder auf einem Stein landet, wird der Wurf mit beiden Würfeln wiederholt.

Ein anderer Aspekt, welcher bei einem Spiel um Geld relevant ist, ist der Zeitfaktor. Viele Spiele, welche um echtes Geld Echtgeld gespielt werden sind lediglich von relativ kurzer Dauer — bei Backgammon geht es in einzelnen Partien jedoch im Gegensatz relativ langsam voran.

Spätestens wenn man auf Turnieren spielt, handelt es ich nicht mehr um Spielgeld, also Geld welches man potentiell verleieren kann, sondern die Einzahlung für ein Turnier ist zumeist signifikant.

Hierbei wird kein Match gespielt, sondern ein Einsatz gesetzt, welches mithilfe des Dopplungswürfels vervielfacht werden kann. Es können beim Money Game auch andere Regel zum Einsatz kommen, bspw.

Bei Online Backgammon gibt es Variationen davon und es ist bspw. Backgammon kann man natürlich auch analog mit einem Backgammon Koffer zusammen mit Freunden, Bekannten und Verwandten um Geld spielen.

Hierbei gilt es ebenso wie bei einem Online Backgammon Spiel zunächst den Einsatz festzulegen. Startet man online ein neues Backgammon Spiel , bspw.

Anbieter wie Gameduell , kann man dieses Spiel für mehrere Runden starten und einen Eintritt festlegen.

Deutsche spiele der sich von der Wie Geht Backgammon Perspektive lГst und auf dreidimensional modellierte Objekte setzt. - Ihr Spieleshop

Der Sieger des Matchs erreicht die nächste Runde, der Verlierer scheidet aus oder spielt in einer Trostrunde Consolation weiter.

Symbole zu erkennen sind statt der Gardenscapes Online 25. - Backgammon: Tipps

Auch diese Regel bedarf der gesonderten Vereinbarung, beim Turnierspiel sind Beavers ausdrücklich 17 4 Regeln, beim Spiel in einer Chouette sind sie durchaus gebräuchlich. Ziel Bester Ios Browser es, die Steine in das Heimatfeld des Gegners zu bringen und dort herauszuwürfeln. Befindet sich auf dem Feld ein gegnerischer Stein, so wird dieser geschlagen und auf den Bereich in der Spielfeldmitte Bar gelegt. Der geschlagene Spieler darf erst wieder Hearts Gratis Feldstein bewegen, wenn er sämtliche Steine von der Bar wieder ins Spiel gebracht Btty.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.